Anleitung Bremsen hinten wechseln

am Audi A4/S4 & A5/S5

  • Schwierigkeit

    Fortgeschritten bis Profi (Schrauber Erfahrung erfoderlich)
    Einbau: Plug & Play
  • Teilenummer

    Keine Verfügbar, da ich sie nicht bei Audi gekauft habe.
  • Werkzeug

    17er Maulschlüssel | Ratsche verschiedene Größen | 13er Nuss | Schraubenzieher | Bügel oder Draht | Drahtbürste/Schleifpapier | Bremsenreiniger | Bremsenservicepaste
  • Kosten

    Marke ATE: Bremsscheibe (2St.) 111,82 € | Bremsbeläge (4St.) 52,57€ | Verschleissensor 13,48 €

Disclaimer

Die Anleitung richtet sich an Personen die schon Erfahrungen mit dem tauschen haben. Ich gehe daher nicht zu sehr ins Detail.

Jemand der noch nie Bremsen getauscht hat, sollte bitte nur unter Anleitung einer geschulten Person diese wechseln.
Wir übernehmen keinerlei Gewährleistung oder Garantie für die Anleitungen und haften auch nicht für entstehende Folgekosten bei der Befolgung der Anleitungen, auch nicht, wenn sie Fehler enthalten sollten. Die Anleitungen sollen ein Wegweiser sein, der es vereinfachen soll die Dinge nachzurüsten. Die Anleitungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Schritt 1

Vorbereitungen

1.) Fahrzeug auf die Bühne positionieren oder mit Wagenheber und Unterstellböcke.
2.) Bremsflüssigkeitsbehälter Deckel öffnen und drumherum mit Papier auslegen, falls was überläuft.
3.) Starterbatterie mit einem passendem Aufladegeärt anschließen (damit es nicht zu einer unter Unterversorgung kommt)
4. Kolben Werkstattmodus aktivieren:
Der Audi B9 hat eine elektronische Handbremse, somit müssen wir bevor wir starten, den Kolben zurückfahren lassen. Dies geht nur mit einem passenden Tester. Ich habe dazu VCDS verwendet. VCDS mit Fahrzeug verbinden, Zündung einschalten und VCDS starten:

Steuergerätauswahl -> Bremsenelektronik -> Grundeinstellungen -> Belagwechselmodus Starten
Hat alles geklappt und ihr habt das Geräusch wahrnehmen können, dass die Kolben zurück gefahren sind, kann der Tester geschlossen (beendet) werden und die Zündung wieder ausgeschaltet werden. Jetzt kann die richtige Arbeit anfangen.

Wichtig: bevor es los geht, vergleicht die Ersatzteile! Haben sie die selbe Größe, Form etc.

zwei Bilder vom Ist-Zustand

Schritt 2

a) Ich fange damit an, die Bremschreiben Befestigungsschraube (Fixierungsschraube) zu lösen. Dazu ein kleiner Tipp, bevor ihr sie löst, Schraubzieher oder Ratsche mit T30 ansetzen und einmal etwas kräftiger drauf ,,schlagen". Somit löst sich die Schraube einfacher. Nicht komplett rausdrehen, nur einmal leicht lösen. Sie soll weiterhin die Scheibe fixieren.
b) Verschleisssensor von den Belägen lösen - nur gesteckt. (1x vorhanden: rechts Beifahrerseite).
c) An den drei rot makierten Stellen lösen. Den letzten (links) bekommt man durch eine Drehbewegung rausgehebelt.

Schritt 3

a) Bremssattel Schrauben lösen. Dazu wird benötigt: Ratsche mit 13er Nuss und 17er Maulschlüssel

b) Mit einem Schraubenzieher vorsichtig den Kolben zurück schieben. Dazu zwischen die Beläge gehen und gegendrücken bis zum Wiederstand. Alternativ eine Kolbenrücksetzvorrichtung benutzen.

c) Bremssattel abnehmen, seitlich mit Draht oder einem Bugel sichern (nicht an Bremsschläuchen hängen lassen)

d) Bremsbeläge herausnehmen

e) Bremssattelträger abbauen, dazu die beiden hinteren Schrauben lösen (Nuss 18mm)

f) Bremsscheibe demontieren. Falls sie sich nicht lösen lässt, Schraube wieder ca. 80% reindrehen und anschließend mit einem Hammer an einer Kante der alten Bremsscheibe hauen, bis sie sich löst.

g) Nun alle Fläschen mit einer Drahtbürste und Bremsenreiniger säubern: Anlageflächen Bremsbeläge, Bremssattelträger, Bremssattel.

Bitte keine Bremsen aus eBay und co bestellen. Am besten vor Ort einen Fachhändler aufsuchen.

Tipp: um die richtigen Bremsen rauszusuchen, benötigt ihr eure PR Nummer. Diese befindet sich auf dem Aufkleber auf der ersten Seite eures Servicehefts. Des Weiteren, die HSN (Herstellerschlüsselnummer) & TSN (Typschlüsselnummer). Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) Punkt 2.1 & 2.2.

Schritt 4

a) Bremscheibe montieren und anschließend den Bremssattelträger einbauen

b) Prüfen: Leichtgängigkeit Führungsbolzen sicherstellen

c) Falls notwendig: Bremskolben mit Spezialwerkzeug zurückdrücken (in dem Fall nur drucken nicht drehen)

d) Neue Bremsbeläge korrekt einsetzen (Einbauseite beachten!), ggf. Bremsbeläge an entsprechenden Stellen mit Bremsenservicepaste einschmieren (nicht auf die Bremsscheibe oder auf der Belagfläsche!)

e) Bremssattel aufsetzen, festschrauben (neue Schrauben verwenden!)

f) Verschleißsensor einsetzen und anschließen

g) Bremsflüssigkeitsbehälter Prüfen und Deckel wieder schließen. Anschließend das Bremspedal paar mal betätigen ,,pumpen" bis man ein wiederstand merkt.

h) ...

... VCDS mit Fahrzeug verbinden, Zündung einschalten und VCDS starten:

Steuergerätauswahl -> Bremsenelektronik -> Grundeinstellungen -> Belagwechselmodus beenden

i) Bremsscheibe mit Bremsenreiniger reinigen

Bitte die ersten 100 - 200km vorsichtig die Bremsen einfahren (Vollbremsungen vermeiden).

Bitte nochmal alles nochmal doppelt prüfen. Es handelt sich hier um Sicherheitsrelevante Bauteile. Wenn ihr euch nicht sicher seid, bitte lasst eure Arbeit von entsprechenden Personen prüfen und oder unter Anleitung durchführen. Wenn ihr noch keine Erfahrung habt, dann besorgt euch Handbücher (Lehrmaterial) und zusätzlich könnt ihr euch entsprechende Youtube Videos anschauen. Dennoch denkt daran, dass ihr euch sicher sein sollt, denn bei falscher Handhabung, könnt ihr euch und andere in Gefahr bringen.

Hast du noch Fragen zur Anleitung oder Verbesserungsvorschläge?

Copyright © 2018 uxdn.de
Impressum | Datenschutz